Home > Programm 2017 > Kulturfreiraum 2017

 
   
 
 

Kulturfreiraum 2017

 

KULTURFREIRAUM (nach Tagen aufgeführt)


Zwischen den Menschen, auf dem gesamten Gelände des Festivals, wird der KulturFreiRaum geschaffen - für alles, was site-specific, Stand-Up oder spontan als Persormances passiert. Hier ein paar Beispiele, die geplant sind:


Sa. 22. und So. 23.07 ab 17 Uhr 

Porongo Vaudeville von Pambazos Bros

Porongo Varieté ist eine lateinische Neuinterpretation der großen Varietévorführungen des Anfangs des 20. Jahrhunderts. Roberto und Walberto nehmen das Publikum auf eine unvergessliche Reise durch die Personage des „Transformators“ und des „Realitätsfernen“. Pambazos Bros ist eine der Gruppen der Darstellenden Künste, die die Sprachen des Theaters, des Zirkusses und der Musik verwendet und die bereits mehr als 10 Jahren Erfahrung und Arbeit in diesem Bereich investiert haben. (www.thepambazosbros.com)

 

So. 23.07. ab 19 Uhr

AQUAAEROBIKA  

“Aquaaerobika” ist ein Projekt der Moskauer Künstlerin Sasha Frolova. Sie präsentiert sich als eine virtuelle Sängerin, in einem animierten Charakter der universellen Superfrau aus der Zukunft mit übermenschlichen Fähigkeiten. Sasha Frovola nimmt das Publikum in ihrer Show mit auf eine Reise durch futuristische Parallelwelten. (www.sashafrovola.com/)

 

Di 26. bis Mo 31.07. ab 17 Uhr 

Innerer Künstler

Dein Innerer Künstler ruft dich! Richard und Susanne gehen mit ihrem gelben Fragezeichen umher und unterstützen dich darin, mit deinem inneren Künstler Verbindung aufzunehmen. Wohnt da ein Maler, eine Tänzerin, oder vielleicht ein Dichter in dir? Mithilfe einer speziellen VR-Brille erlebst du, wie deine Zukunft als Künstler*in aussehen könnte. Die Zeit ist gekommen, es ist Zeit, den Künstler in dir zu erwecken. (www.thepowerofmoo.com)

 

Fr. 28. und Sa. 29.07. ab 23 Uhr (Silent Disco - mit Kopfhörer)

Feuer im Herzen

Überspringende Funken voll magischer Träume. Der Blick ins Feuer malt aus der Flamme Blüten ohne Zeit und Räume. Horcht, wie es rauscht und braust, wenn die Feuerkugel niedersaust, Funken sprühend, tanzend, glühend. Spürt den heißen Feuerschweif, wie er aus der Fackel gleist. So wie sich Liebe und Feuer zusammenfinden, soll die Wärme der Freundschaft uns für immer verbinden. Das Feuer dreht sich um uns!

Spirituz-Feuershow Ensemble- ShaktiFlow Moni Stein und Nachtfunke Tanea Tomeo



Dienstags  25.7., 01.08., 8.08.

Offenes Feuertraining der Frankfurter Feuerjongleure und  Jam Session.

 

Fr. 28.07. ab 17 Uhr 

Beauty and the Beard

Zwei Menschen aus zwei Städten voller Hochhäuser, die zusammen Musik spielen und entdecken. Songs geboren aus Improvisation und dann in Form gegossen, Texte zwischen Tragik und Komik, Melodien mal zart, mal feurig. Schaut vorbei mit akustischer Gitarre und souligem Gesang irgendwo zwischen New York und Frankfurt.


Sa. 29.07. und So. 30.07 ab 14 Uhr in der Stadt
Mo. 31.07./ 22 Uhr auf der Sommerwerft

Schmetterlingsperformance

Die Schmetterlingsperformance ist eine poetische Choreographie von Shusaku Takeuchi. Sie verbindet Elemente der bildenden Kunst, Ausdruckstanz und  Pantomime, basierend auf der Vorstellung des holistischen Körpers und dem Geist und der Bewegungsphilosophie der traditionellen japanischen Butoh Tanztechnik. Der Workshop (s. Rubrik Workshops im Heft) zur Vorbereitung der Performances wird in den antagon-Hallen stattfinden. Shusaku Takeuchi (JP / NL) & Teilnehmer des vorangegangenen Workshops.

 

Fr. 04.08. - 19 Uhr

A bird's eye

Zwei Vögel schauen auf die Welt. Von oben. Fliegend... und fallen vom Himmel in das ganz normale Leben. Charmant, herzhaft und satt spielen wir hier mit der Vogelperspektive und besuchen das Land der Möglichkeiten, schlürfen den Moment und baden in der Zeit. Ein Raum außerhalb aller Räume erlaubt uns über den Regeln zu fliegen. 

Annemieke Döring und Leoni Nachbauer.

 

Sa. 05.08. - 19 Uhr 

Zwischenraum

Seit Ende 2015 läuft in zwei sehr unterschiedlichen Metropolen ein paralleles Theaterprojekt von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Unter dem Titel „Zwischenraum“ setzen sich junge Migrantinnen in Frankfurt und St. Petersburg mit dem Thema Flucht, Jugend, Grenzen Heimat, Toleranz und Fremde auseinander.

Anna Yunysheva & Teilnehmer des vorangegangenen Workshops.

 

So. 06.08. - 16 Uhr 

Roda de Capoeira

Diese afrobrasilianische Kampfkunst vereint Körperbeherrschung, Tanz und Spiel mit Rhythmus, Musik und Gesang. Es ist eine Art Zwiegespräch zwischen den beiden Spielern, nicht mit Worten, sondern mit Bewegung des Angriffs, der Verteidigung und der Täuschung. Capoeira Angola verwebt schwierige Bewegungen mit geistiger und körperlicher Disziplin, Kampf, Strategie und Philosophie zu einem einzigartigen „Spiel“.  ACAD Frankfurt