Datum

Aug 03 2023
Expired!

Uhrzeit

20:00 - 21:00

FUSION DESENFRENADA

FUSION DESENFRENADA 

Kulturfreiraum – Ort: Kinderbühne

Fusion Desenfrenada präsentiert diverse Formen queerer Aktionskunst. Mit dem von zwei Frauen getanzten, ursprünglich machohaften Tanz „Joropo“ brechen sie mit Geschlechterstereotypen. Dasselbe gilt auch für die Drag Performance, die für Respekt, Toleranz und queere Rechte einsteht. Mit „Vogue“ rücken sie den Kampf der trans-, schwarzen, lateinamerikanischen und queeren Gemeinschaft für unser aller Rechte in den Fokus.

Ergänzung:

“Joropo”: Obwohl dieser Tanz von männlicher Dominanz über Frauen handelt, repräsentieren Juanita und Viviana, aus Kolumbien diesen Tanz als Protest, um zu zeigen, dass auch Frauen die Kraft und Beweglichkeit für solche Bewegungen haben und auf diese Weise auch die Gleichheit von Frauen und Männern repräsentieren. Außerdem sollen die Geschlechterstereotypen durchbrochen werden, denn es ist immer noch die gleiche Art von Tanz, die die Liebe feiert. Drag Performance: In der Geschichte des Theaters waren es Männer, die Frauenkostüme trugen, um weibliche Rollen zu spielen, da es Frauen verboten war, auf der Bühne zu stehen. Schließlich war es die Gemeinschaft, die im Zuge der Dekonstruktion von Geschlecht und Geschlechterrollen all diese kanonischen Rollen durch Drag-Performances revolutionierte. Drag zu sein ist mehr als nur eine Frage der Kleidung und des Aussehens, es ist eine soziale und politische Bewegung, die Respekt und den Kampf um Rechte fordert. Mit der Performance von “vogue” stellen sie den Kampf der trans-, schwarzen, lateinamerikanischen und queeren Gemeinschaft dar, die seit so vielen Jahrzehnten diskriminiert wurde und wird. Deshalb präsentieren sie heute “Vogue” unter dem Gesichtspunkt des Respekts und der Kultur als eine Methode der Denunziation.

@fusion.desenfrenada