Datum

Jul 30 2020
Expired!

Uhrzeit

21:45 - 23:00

Night of Performance

 „Corpus Mundi“ – Barbara Luci Carvalho

Diese autobiografische Erzählung überwindet Geografien und ästhetische Barrieren in fließenden Bewegungen zwischen Tanz und Theater. Es ist die Aufführung/Erforschung eines afrodeszendenten weiblichen Körpers, der persönliche Erfahrungen in eine öffentliche Performativität verwandelt. „Die Tür ist offen. Ich höre die Stimme meiner Vorfahren, die sagten: ‚Vergesst nicht, dass ihr euch um die Gene dieser Welt kümmert und Leben in einem Körper schafft, der ständig herausgefordert ist, soziale Konstruktionen zu durchbrechen. Du hast gerade erst begonnen, deine eigene Geschichte zu formen…‘”. Sprache: Englisch. Konzept, Choreographie und Performance: Barbara Luci Carvalho. Video: Jorge Bascuñan. Musik: Bernhard Bub und Ruben Wielsch.

 

ALLein –  Clara Garcia Espada & Claudio Machado, Spain

Körper, Frau, Mann, Ort .. manche feminine, manche maskulin, manche fehlerhaft, manche göttlich, manche sehen, manche haben und es gibt keine anderen. Wie kann die Gewohnheit der alten Normalität verändert warden? Dieses Duo ist das Ergebnis eines kollaaborativen zwischen den Künstlern Clara Garcia Espada und Claudio Machado. Sie zeigen die Beziehung zwischen Tanz und Theater, inspiriert von der  Tragödie Medea, die 431 v. Chr. vom griechischen Dichter verfasst wurde. Er beschrieb ist die Beziehung zwischen den Hauptfiguren, die die Beziehung zwischen Macht und Geschlecht aufzeigt.