Datum

Aug 05 2022
Expired!

Uhrzeit

21:30 - 22:00

RIP Refrain – Eine Fabel in G-Moll

Beginn: 21:30 Uhr

Labande Dordur

»RIP Refrain – Eine Fabel in G-Moll«

Zwei Stimmen führen uns nach Botswana, wo im Sommer 2020 eine Gruppe von Elefanten unerklärlicherweise nach einem wilden Reigen in den kollektiven Tod stürzte. Auf dieser Reise begegnen uns moderne Hexen, sinnliche Roboter, verlorene Zwillinge – Allegorien vergangener und zukünftiger Zeiten, die in einem glücklichen und ruhelosen Totentanz das Leben zelebrieren, um die Angst vor dem Verlust und dem Ende zu bekämpfen – einem Ende, das immer auch ein Anfang ist, ein ewiger Refrain. 


  • Text, Regie und Performance: Lucie Dordoigne, Anaïs Durand-Mauptit
  • Ausstattung: Hilke Fomferra
  • Tongestaltung: Nicolas Richez
  • Co-Komposition: Jakob Fischer
  • Dramaturgie: Sarah Charlotte Becker
  • Tontechnik: Simon Peneau
  • www.facebook.com/LABANDEDORDUR